Wie lernen?

Die Globalisierung breitet sich allmählich als Folge der wirtschaftlichen, politischen und der Machtentwicklungen der Länder Europas und Nordamerikas seit der Industrierevolution aus. Sie äußert sich besonders seit dem 2. Weltkrieg in einem immer größer werdenden Strom von Migranten aus den weniger entwickelten Ländern (vor allem aus der so genannten dritten Welt) in die hochentwickelten Länder Europas und Nordamerikas.

Die Zahl der Asylbewerber in der Slowakei ist niedrig und weist vorerst keine steigende Tendenz auf. Jährlich werden nur einige Hundert registriert, die slowakische Staatsbürgerschaft bekommen davon nur einige Dutzende. Für die Zwecke des Unterrichts von Slowakisch als Fremdsprache für ausländische Slowaken, ausländische Studenten, Unternehmer, Manager, Slowakisten und andere wurden an der Comenius-Universität in Bratislava zwei spezialisierte Arbeitsstätten eingerichtet:

  • Studia Academica Slovaca - Zentrum für Slowakisch als Fremdsprache - an der Philosophischen Fakultät der Comenius-Universität in Bratislava. Dieses Zentrum organisiert seit 1965 alljährlich die Sommerschule der slowakischen Sprache und Kultur, in der sie ausländischen Slowaken sowie auch Studenten, Übersetzern, Schriftstellern u.a. verschiedene Kurstypen, Fachvorträge über die Sprache, Literatur, Kultur, Ethnographie, Geschichte sowie Übersetzungs- und andere spezialisierte Seminare anbietet. Mittels der Lektorate der slowakischen Sprache und über die slowakischen Botschaften im Ausland kann man ein Stipendium für das Studium der slowakischen Sprache und Kultur direkt in der Slowakei erlangen. Das Methodische Zentrum gibt Sammelwerke heraus, organisiert Fachveranstaltungen und bereitet die Kandidaten auf ihre Arbeit als Lektoren methodisch vor. Bei dem Lehrstuhl der slowakischen Sprache an der Philosophischen Fakultät der Comenius-Universität in Bratislava wirkt die Sektion für Slowakisch als Fremdsprache, die spezialisierte Sprachkurse sowie Fachseminare für ausländische Studenten und andere Interessenten während des gesamten akademischen Jahres anbietet. Diese Sektion bereitet Forschungsprojekte aus dem Bereich Slowakisch als Fremdsprache vor, gibt Lehrmaterialien u. a. heraus.
  • Institut für sprachliche und fachliche Vorbereitung ausländischer Studenten. Dieses Institut ist ein Bildungszentrum, dessen Hauptziel die Vorbereitung der ausländischen Studenten auf das Studium an allen Typen der slowakischen Hochschulen ist. Der Hauptinhalt ist der Slowakisch-Unterricht und die Vorbereitung in einzelnen profilierten Fächern (medizinisch-biologische und technische Fachrichtungen – auch in englischer Sprache und naturwissenschaftliche, ökonomische, geisteswissenschaftliche, künstlerische Fachrichtungen sowie Recht und Architektur – in slowakischer Sprache).

Das Institut für sprachliche und fachliche Vorbereitung hat Studienzentren in Bratislava, Modra-Harmónia und in Košice. Bislang wurden hier über 8.000 Studenten aus der ganzen Welt vorbereitet. Des Weiteren werden hier auch Handbücher für Slowakisch als Fremdsprache herausgegeben. Die Möglichkeit, Slowakisch als Fremdsprache zu studieren, besteht außer an der Comenius-Universität in Bratislava auch an jeder weiteren Hochschule, an der das Studienfach Slowakisch angeboten wird.

Zdroj: ONDREJOVIČ, Slavomír: Slovenský jazyk, jazyky na Slovensku. 1. vyd. Bratislava: Ševt, a.s., 2008. 32 s. ISBN 978-80-8106-005-2.